Stuttgart & Region

Cyberangriff auf Autozulieferer Eberspächer

Tatstatur
Tasten einer beleuchteten Tastatur. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © Sebastian Gollnow

Esslingen (dpa/lsw) - Der Autozulieferer Eberspächer ist Ziel eines Cyberangriffs geworden. «Unser Team arbeitet gemeinsam mit externen Cyber-Security-Spezialisten mit Hochdruck daran, die Gefährdung zu beseitigen und den Normalbetrieb wiederherzustellen», teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart teilte mit, es werde wegen des Verdachts der Computersabotage und der versuchten Erpressung ermittelt.

Eberspächer beschäftigte im vergangenen Jahr weltweit an 80 Standorten - davon elf in Deutschland - rund 9900 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf Abgastechnik, Klimaanlagen und Heizungen in Autos sowie Fahrzeugelektronik spezialisiert. Die Abgassparte macht mit Abstand den größten Anteil am Umsatz aus.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-742240/3