Stuttgart & Region

Daimler reduziert Denza-Anteil auf zehn Prozent

Daimler
Die Zentrale des Autobauers Daimler spiegelt sich in einem Fenster. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild © Marijan Murat

Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler reduziert seinen Anteil am Elektroauto-Gemeinschaftsunternehmen Denza deutlich. Der Kooperationspartner, die chinesische BYD Auto Industry, halte künftig 90 Prozent an der Firma, teilte Daimler am Freitag mit. Die Stuttgarter begnügen sich mit den restlichen zehn Prozent. Gegründet worden war Denza als 50-50-Joint Venture im März 2012. Mit dem Abschluss der Transaktion sei Mitte März 2022 zu rechnen.

© dpa-infocom, dpa:211224-99-498949/2