Stuttgart & Region

Demo gegen Einmarsch in Nordsyrien erwartet

Blaulicht Polizei Polizeistreife Kastenwagen Symbolbild Symbol symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Stuttgart.
Auf einen größeren Einsatz in der Stuttgarter Innenstadt bereitet sich die Stuttgarter Polizei für dieses Wochenende vor. Am Samstag (26.10.) erwartet sie eine Demonstration gegen den Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien und wird mit mehreren Hundert Polizeibeamten im Einsatz sein. Aufgrund der Erfahrungen auf der Demonstration vom vergangenen Samstag stellt sich die Polizei nach eigenen Angaben erneut auf hochemotionalisierte Demonstranten ein, die sich nach Einschätzung der Polizei nicht an Recht und Gesetz halten könnten.
Bei den Demonstrationen am vergangenen Wochenende herrschte teilweise aggressive Stimmung. Mehrfach wurden Straftaten begangen, unter anderem Landfriedensbruch und Körperverletzung. Teilnehmer zündeten Böller und bewarfen Polizeibeamte mit Steinen, Flaschen und anderen Gegenständen. Die bei manchen Teilnehmern teilweise spürbare Gewaltbereitschaft hat die Einsatzleitung zur Planung des Großeinsatzes bewogen. 

Besucher sollten auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen

Unterstützt wird die Polizei Stuttgart von Beamten aus dem ganzen Land. Auch aus anderen Bundesländern werden Beamte anwesend sein. Im Bereich der Innenstadt werden sehr viele Einsatzkräfte, darunter ganze Hundertschaften mit Körperschutzausstattung präsent sein. Ein Polizeihubschrauber wird ebenfalls im Einsatz sein. 
Wegen der Vielzahl an Veranstaltungen, des damit verbundenen Besucheraufkommens und möglichen temporären Streckensperrungen kann es zu Verkehrsproblemen kommen. Insbesondere in der Innenstadt, aber auch auf Zufahrtsrouten erwartet die Polizei Verkehrsbeeinträchtigungen. Besucher der Innenstadt werden gebeten, auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen.