Stuttgart & Region

Drei Schwerverletzte bei Familienstreit

Streifenwagen Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Martin Schmitzer

Göppingen. In Göppingen ist ein Familienstreit eskaliert. Drei Personen mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Wie es zu dem Streit gekommen war, ist noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt.

Zeugen hatten in der Nacht zum Donnerstag (22.11.) gegen 2 Uhr eine Auseinandersetzung in der Göppinger Innenstadt gemeldet. Als die Polizei eintraf, flüchtete ein Mann mit seinem Auto. Auf der Flucht beschädigte der Mann sieben Fahrzeuge.Er blieb schließlich schwer verletzt in seinem Auto, wo die Polizei ihn festnahm. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 120 000 Euro.

Weitere Polizeibeamte trafen in der Innenstadt auf eine 30-Jährige und ihren 40-jährigen Bruder. Beide wiesen schwere Verletzungen auf. Auch sie kamen in Krankenhäuser.

Polizei Göppingen und die zuständige Staatsanwaltschaft in Ulm gehen von einem Streit aus. Bei dem 50-Jährigen handelt es sich um den getrennt lebenden Ehemann der 30-Jährigen.

Für die Spurensicherung musste die Polizei in Göppingen eine Straße sperren. Die Ermittlungen dauern an.ö