Nagold

Ein Toter und fünf Verletzte bei Überholmanöver

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. © Stefan Puchner

Nagold (dpa/lsw) - Bei einem Unfall während eines Überholmanövers im Landkreis Calw ist ein 50-Jähriger ums Leben gekommen. Fünf Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag hatte ein 18-Jähriger in einer unübersichtlichen Kurve bei Nagold drei Autos überholen wollen und war mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde im Auto eingeklemmt und erlag kurz darauf seinen Verletzungen.

Ein 31-Jähriger und eine 18-Jährige in diesem Auto sowie der Unfallverursacher und seine 20 Jahre alte Mitfahrerin wurden am Samstagabend schwer verletzt. Infolge der Kollision prallte der Wagen des Fahranfängers gegen eines der überholten Fahrzeuge. Eine 20-Jährige in diesem Wagen erlitt leichte Verletzungen. Zwei weitere Menschen in dem Auto blieben unversehrt.

Die Hintergründe der Unfalls sowie Details zu den Verletzten waren nach Angaben eines Sprechers zunächst unklar. Die Polizei sperrte die Landesstraße 362 für mehr als fünf Stunden komplett.