Stuttgart & Region

Enkeltrick: Mehrere Anrufe in Schwäbisch Hall

Telefon_0
Betrüger werden nicht müde, vor allem alte Menschen um ihr Geld zu bringen (Symbolbild). © Pixabay.com (CC0 Creative Common

Schwäbisch Hall.
Im Laufe des Donnerstagvormittags hat eine Unbekannte in Schwäbisch Hall und den zugehörigen Ortsteilen mit unterdrückter Nummer bei mehreren Senioren angerufen. Kontaktiert wurden Personen, die mit Vor- und Nachnamen im öffentlichen Telefonbuch stehen.

Die Anruferin gab sich der Polizei zufolge als Enkelin aus. Sie wurde in mehreren Fällen als Frau im Alter von etwa 30 Jahren beschrieben. Sie spricht hochdeutsch. Nach einem kurzen Eröffnungsgespräch gab sie vor, in Stuttgart eine Wohnung kaufen zu wollen. Sie gab an, noch Geld zu brauchen. In den meisten Fällen kündigte sie an, in etwa einer Stunde zu kommen. Das blieb jedoch in allen Fällen, die der Polizei bislang bekannt sind, aus.


Aufklären & Anzeigen

Die Polizei Aalen warnt: Trickbetrüger schlüpfen immer wieder in fremde Rollen und denken sich die tollsten Geschichten aus, um an Geld oder Wertsachen der Angerufenen zu kommen. Durch geschicktes Fragen spionieren sie die Lebensumstände und Gewohnheiten ihrer meist älteren Opfer aus.

Die Polizei rät deshalb dringend:

  • Klären Sie Ihre Angehörigen über die Maschen der Betrüger auf.
  • Lassen Sie sich nicht auf zweifelhafte Geldforderungen ein und geben Sie keine persönlichen Daten preis.
  • Verständigen Sie die Polizei, wenn Sie einen verdächtigen Anruf erhalten.
  • Sollten Sie von Kriminellen reingelegt worden sein, scheuen Sie sich nicht, bei der Polizei eine Anzeige zu erstatten. Auch wenn es für Sie aussichtslos erscheinen mag, wir kümmern uns darum.

Informationen rund um Betrugsmaschen und wie Sie sich und Ihre Lieben vor Betrügern schützen können finden Sie hier.