Stuttgart & Region

Erweitertes Impfangebot: Impfstation in der Rathauspassage in Stuttgart eröffnet

Auf dem Foto zu sehen sind: Carolin Wolfram und Dr. Christian Menzel vom Klinikum Stuttgart sowie der Erste Bürgermeister Dr. Fabian Mayer.
Auf dem Foto zu sehen sind: Carolin Wolfram und Dr. Christian Menzel vom Klinikum Stuttgart sowie der Erste Bürgermeister Dr. Fabian Mayer. © Lichtgut/Piechowski

Die Stadt Stuttgart weitet zusammen mit dem Klinikum Stuttgart das Impfangebot in der Landeshauptstadt weiter aus.

Das teilte die Stadt mit. Seit Mittwoch (17.11.) betreibt das Klinikum Stuttgart in der Rathauspassage eine Impfstation. In den nächsten Tagen sollen in den Nachbarkreisen und Stuttgart weitere Impfstationen und mobile Impfteams des Klinikums Stuttgart aktiv werden.

Klinikum Stuttgart erhöht die Zahl der Impfteams auf 27

Auf die steigende Nachfrage nach Corona-Impfungen hat das Sozialministerium mit der massiven Steigerung der Zahl der mobilen Impfteams im Land reagiert. Das Klinikum Stuttgart wurde am Wochenende beauftragt, die Zahl der Impfteams auf 27 zu erhöhen. Die Landeshauptstadt Stuttgart ergänzt das Angebot der niedergelassenen Ärzteschaft und der mobilen Impfteams des Klinikums Stuttgart.

In den vergangenen Wochen wurden durch die Mobilen Impfteams zunächst überwiegend Drittimpfungen in Alten- und Pflegeheimen gesichert, aber auch Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt. Für Drittimpfungen wird ein Abstand von etwa 5 Monaten zur Zweitimpfung empfohlen. 

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: