Stuttgart & Region

Fünf Menschen bei Küchenbrand verletzt

Rettungswagen
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt auf einer Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild © Boris Roessler

Stuttgart (dpa/lsw) - Angebranntes Essen könnte in Stuttgart einen Küchenbrand verursacht haben, bei dem fünf Menschen verletzt worden sind. Ein 43 Jahre alter Hausbewohner entdeckte den Brand und löschte ihn noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Hausbewohner und vier weitere Menschen im Alter von 7 bis 16 Jahren seien im Stadtteil Bad Cannstadt durch eingeatmeten Rauch verletzt worden. Sie wurden am Dienstag in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge könnte angebranntes Essen auf dem Herd den Brand ausgelöst haben, die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-763222/2