Stuttgart & Region

Fahndung: Für 18.000 Euro mit gestohlener EC-Karte eingekauft

1/2
Symbolbild Polizei Blaulicht Symbol
Symbolbild. © Gaby Schneider
2/2
_1
Der gesuchte Man ist ca. 25 Jahre, 185-190 cm groß und schlank.

Schwäbisch Hall. Die Polizei fahndet nach einem Mann, der mit einer gestohlenen EC-Karte und Personalausweis verschiedene Elektronik-Artikel und Computerspiele im Wert von über 18.000 Euro erworben hat. 

Der Täter wurde von einer Überwachsungskamera fotografiert. Er legte am Dienstag, 11.12.2018, zwischen 14.30 Uhr und 15.20 Uhr, den gestohlenen Personalausweis und eine gestohlene Euroscheckkarte in einem Elektronikfachmarkt vor. Damit finanzierte so den Kauf von verschiedenen Elektroartikeln und Computerspiele im Gesamtwert von über 2500 Euro, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Vermutlich derselbe Mann hat in sieben weiteren Elektrofachmärkten ähnliche Betrugsdelikte begangen. Die Gesamtschadenssumme beläuft sich derzeit auf über 18.000 Euro.

Der Betrüger wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. Er ist ca. 185 - 190 cm groß und schlank. Bei seiner Tat in Schwäbisch Hall trug er eine dunkle Weste, eine schwarze Adidas-Basecap und rote Turnschuhe. Die Stimme des Täters war unauffällig, ohne erkennbaren Dialekt oder Akzent und mit mittlerer Stimmhöhe. Der Betrüger wirkte bei der Tatbegehung sehr ruhig und gelassen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Telefonnummer 0791 / 4000 entgegen.