Stuttgart & Region

Fahrgäste in der S3 belästigt

S-bahn sbahn s bahn haltestelle feuersee s3 symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Stuttgart.
Am Sonntagmorgen (21.1.) hat ein 19-Jähriger gegen 9 Uhr offenbar mehrere Reisende in einer S-Bahn der Linie S3 in Richtung Flughafen/Messe belästigt. Sie beschwerten sich beim Lokführer über das Verhalten des Jugendlichen und wählten den Polizeinotruf. Der Aufforderung des Lokführers, die S-Bahn zu verlassen, kam der aus dem Landkreis Esslingen stammende junge Mann nicht nach, sodass die S3 in Stuttgart-Vaihingen stehen blieb und die Passanten die Bahn verließen.

2,6 Promille - zu viel um weiter zu fahren

Eine alarmierte Streife des Bundespolizeireviers Stuttgart nahm den 19-Jährigen anschließend in Gewahrsam, da er zu betrunken war, um seinen Weg eigenständig fortzusetzen. Der mit etwa 2,6 Promille alkoholisierte Mann schlief bis zum Abend seinen Rausch auf dem Bundespolizeirevier Stuttgart aus. Durch den Vorfall kam es zu bahnbetrieblichen Beeinträchtigungen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich beim Bundespolizeirevier Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.