Stuttgart & Region

Feinstaubalarm in Stuttgart endet in der Nacht zum Dienstag

Ein Auto stößt Abgase aus
Ein Auto stößt Abgase aus. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild © dpa

Stuttgart.
In Stuttgart endet der jüngste Feinstaubalarm dieser Saison in der Nacht zum Dienstag. Das teilte die Stadt am Sonntag mit. Am Sonntag sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) noch bis einschließlich Montag ein stark eingeschränktes Austauschvermögen der Atmosphäre voraus. Die Konzentration von Feinstaub, aber auch von Stickstoffdioxid in Stuttgart kann dann stark ansteigen. Es besteht die Gefahr von Überschreitungen der Grenzwerte.

Bei Feinstaubalarm appellieren Stadt und Land an die Bevölkerung in Stuttgart und der Metropolregion, das Auto möglichst in der Landeshauptstadt nicht zu nutzen und auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Zudem ist bei Feinstaubalarm der Betrieb von sogenannten Komfort-Kaminen, die nicht der Grundversorgung, sondern nur als zusätzliche Wärmequelle dienen, untersagt. Die Feinstaubalarm-Periode dauert noch bis zum 15. April.