Stuttgart & Region

Feuer in muslimischen Gebetsräumen: keine Spur

Feuer in muslimischen Gebetsräumen
Feuerwehrleute löschen einen Brand in einem Gebäude. Foto: Andreas Rosar © dpa

Stuttgart. Nach dem Brand in muslimischen Gebetsräumen in Stuttgart laufen die Ermittlungen der Polizei. Derzeit gebe es keine Spur zu Verdächtigen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Ebenfalls unbekannt sei, wie genau das Feuer verursacht wurde. Beamten haben Spuren gesichert, die darauf hinweisen, dass der Brand absichtlich gelegt wurde, wie der Polizeisprecher sagte. Weitere Details soll die Auswertung der Spuren bringen.

Das Feuer war am Mittwoch im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Gebetsräumen der Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat im Stadtteil Bad Cannstatt ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Feuers hielt sich niemand in den Räumen auf. Elf Bewohner mussten das Gebäude verlassen. Verletzte gab es nicht. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 100 000 Euro.