Stuttgart & Region

Fluchtversuch in den Neckar

See Symbol_0
Symbolbild. © ZVW/Sarah Utz

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mann flüchtet mit Sprung in den Neckar vor der  Polizei.

Ein bislang noch nicht indentifizierter Mann wollte sich mit einem Sprung in den Neckar der Polizei entziehen. Er saß mit sechs weiteren Personen in einem Opel Transporter und kam in eine Verkehrskontrolle. Der Unbekannte hatte keine Ausweispapiere dabei, die Beamten untersuchten ihn darauf hin genauer und fanden wenige Gramm mutmaßliches Kokain in seiner Hosentasche. Daraufhin entriss sich der Mann und flüchtete Richtung Neckarufer. Einige Polizeibeamte verfolgten ihn, der Mann sprang in den Fluss. 

Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Stuttgart, die sich zufällig mit einem Boot auf dem Neckar befanden, beobachteten das Geschehen, zogen den Mann aus dem Wasser und übergaben ihn den Beamten. Der Tatverdächtige kam vorsorglich in ein Krankenhaus, blieb augenscheinlich jedoch unverletzt. Die Identität des Mannes ist derzeit noch unklar. Ermittlungen dauern noch an.