Luftverkehr

Flughafen Stuttgart im ersten Halbjahr Millionenverlust

Flughafen
Ein Flugzeug landet hinter Signallichtern auf einem Flughafen. © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Stuttgarter Flughafen hat in den ersten sechs Monaten des Jahres erneut einen Verlust in Millionenhöhe verzeichnet. Bei einem Umsatz von 91 Millionen Euro stand ein Minus von 8,8 Millionen Euro, wie aus einer am Montag veröffentlichten Stellungnahme des Verkehrsministeriums auf Antrag von SPD-Landtagsabgeordneten hervorgeht. Ein Flughafensprecher bestätigte die Zahlen.

Die roten Zahlen kommen nicht überraschend. Bereits im April hatte das Unternehmen für 2022 einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe prognostiziert. Die Corona-Krise hat den Stuttgarter Flughafen schwer getroffen. 2021 lag der Verlust bei rund 25 Millionen Euro, nach einem Minus von fast 100 Millionen Euro im Vorjahr.

Im ersten Halbjahr starteten und landeten nach vorläufigen Zahlen 2,8 Millionen Fluggäste, wie es in einer Mitteilung im Juli hieß. Das waren 338,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zu den Passagierzahlen von 2019, dem Rekordjahr vor Beginn der Pandemie, lag das Aufkommen aber nur bei etwa zwei Dritteln. Bis zum Jahresende werden mehr als sechs Millionen Fluggäste erwartet.