Feuer

Frau nach Brandstiftung wegen versuchten Mordes in U-Haft

Polizei
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. © Christoph Soeder

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Weil sie ein Feuer an der Wohnungstür ihrer Nachbarin gelegt haben soll, sitzt eine 40 Jahre alte Frau seit Samstag in Untersuchungshaft. Ihr werden versuchter Mord und schwere Brandstiftung vorgeworfen, wie die Ermittler am Montag mitteilten. Die Nachbarin befand sich laut Polizei zum Zeitpunkt der Tat am Freitag in Ludwigsburg - entgegen der Vorstellung der Tatverdächtigen - nicht zu Hause. Ein Nachbar löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher. Die Ermittler nahmen die Verdächtige in der Nähe des Tatorts fest. Der Schaden werde auf mehrere Tausend Euro geschätzt.