Stuttgart & Region

Gemarkung Sachsenheim: Autofahrer baut Unfall, flüchtet zu Fuß und lässt verletzten Beifahrer zurück

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Nach einem Unfall am Samstagmittag (22.08.) ist ein 28-jähriger Renault-Fahrer zu Fuß weitergeflüchtet. Seinen verletzten Beifahrer ließ er dabei zurück.

Nach Angaben der Polizei befuhr der 28-Jährige gegen 12.30 Uhr die Kreisstraße 1639 aus Oberriexingen kommend in Fahrtrichtung Großsachsenheim. Die Polizei geht davon aus, dass er an der Einmündung zur Landesstraße 1141 zu spät bemerkte, dass ein Motorrad verkehrsbedingt hielt. Der 28-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich er aus und überfuhr in der Folge eine Verkehrsinsel und kam im Grünstreifen zum Stehen.

Anschließend flüchtete der 28-Jährige zu Fuß und ließ seinen leicht verletzten Beifahrer zurück. Trotz eingeleiteter Fahndung im Nahbereich konnte die Polizei den Mann nicht mehr finden.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Fahrzeug, der Verkehrsinsel und der angrenzenden Flur entstand ein gesamter Sachschaden in Höhe von circa 10 000 Euro.