Lieferprobleme im Einzelhandel

Ifo-Umfrage: „Manches Weihnachtsgeschenk wird vielleicht nicht lieferbar sein"

Weihnachtsgeschenk Symbol Geschenk Symbolbild Schleife Geschenkband Weihnachten
Symbolbild. © pixabay.com/CC0 Creative Commons

74 Prozent der Einzelhändler klagten im September über Lieferprobleme. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „Die Beschaffungsprobleme aus der Industrie sind nun auch hier angekommen“, sagt der Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. „Manches Weihnachtsgeschenk wird vielleicht nicht lieferbar sein oder teuer werden.“

Bei den Baumärkten (99 Prozent) und Möbelhäusern zeigten sich die Nachwirkungen der Holzpreisrally im ersten Halbjahr. Die Knappheit bei Chips und Halbleitern führe bei Elektronikhändlern dazu, dass nicht jedes Produkt sofort verfügbar sei: Das sagten 97 Prozent der Einzelhändler von Unterhaltungselektronik.

Seit längerem gibt es Lieferprobleme im Fahrradhandel. Laut Ifo berichten 100 Prozent aller befragten Unternehmen von Problemen bei ihren Bestellungen. Das ist inbesondere angesichts der erhöhten Nachfrage nach E-Bikes und Pedelecs in der Corona-Pandemie ein Problem: Insgesamt besaßen nach Angaben des Bundesamtes Anfang 2021 rund 30 Millionen Haushalte und damit 79 Prozent aller Haushalte in Deutschland Fahrräder oder Elektrofahrräder.