Stuttgart & Region

In Linkskurve auf Gegenfahrbahn geraten: Fünf Verletzte bei Unfall im Kreis Ludwigsburg

Unfall-Warndreieck
Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Bei einem Frontalzusammenstoß im Landkreis Ludwigsburg sind am Freitag fünf Menschen verletzt worden. In einer langgezogenen Linkskurve der Landesstraße 1117 zwischen Gronau und Kurzach sei ein 19-Jähriger mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, weil er zu schnell fuhr, teilte die Polizei mit. Er stieß mit einem VW-Bus zusammen, in dem eine Familie saß.

Der 19-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, musste von der Feuerwehr aus seinem Pkw herausgeschnitten werden und wurde schwer verletzt per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Der 39-jährige Fahrer des Kleintransportes, seine 38-jährige Frau, die zehnjährige Tochter und der vierjährige Sohn kamen mit leichten Verletzungen in Kliniken, die sie aber wenig später wieder verlassen konnten. Die Strecke, auf der der Unfall passierte, war danach dreieinhalb Stunden gesperrt.