Stuttgart & Region

Katze stirbt bei Wohnhausbrand in Stuttgart

Ein Feuerwehrfahrzeug
Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild/Archiv © Hauke-Christian Dittrich

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach einem Balkonbrand an einem Wohngebäude in Stuttgart ist ein Schaden von Hunderttausenden Euro entstanden. Die Bewohner blieben unverletzt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, starb jedoch eine Katze. Bewohner hatten am Freitagabend Feuer auf dem Balkon bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Beim Eintreffen hatte sich der Brand bereits auf das Dachgeschoss ausgebreitet.

Vier Bewohner flüchteten aus dem Haus, drei weitere Menschen wurden von der Feuerwehr befreit. Nach Angaben der Feuerwehr retteten die Einsatzkräfte zudem zwei Hunde und vier Katzen. Die Feuerwehr verhinderte eine weitere Ausbreitung der Flammen auf benachbarte Gebäude. Die Brandursache war zunächst unklar.