Stuttgart & Region

Keine Zuschauer beim Stuttgarter Tennis-Turnier

Naomi Osaka
Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka will in diesem Jahr wieder in Stuttgart spielen. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Das Weltklasse-Tennisturnier der Damen in Stuttgart vom 19. bis 25. April wird ohne Zuschauer ausgetragen. Diese Entscheidung als Konsequenz der Coronavirus-Pandemie gaben die Veranstalter am Mittwoch mehr als einen Monat vor dem Auftakt bekannt. «Nach Rücksprache mit den örtlichen Behörden und der Spielerinnenvereinigung WTA mussten wir schweren Herzens diese Entscheidung treffen, denn die Sicherheit aller Beteiligten hat für uns oberste Priorität», sagte Turnierdirektor Markus Günthardt.

Neben der deutschen Nummer eins Angelique Kerber haben zahlreiche Spitzenspielerinnen ihre Zusage für den Porsche Grand Prix gegeben, darunter die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty und Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka aus Japan. Tennis-Fans sollen die Matches auf der Turnier-Webseite live verfolgen können. Live-Berichterstattung ist auch im SWR, bei Eurosport und DAZN vorgesehen. Tägliche Zusammenfassungen werde es zudem im Nachrichtensender n-tv geben, wie die Organisatoren mitteilten.

2020 war das WTA-Turnier in Stuttgart wie die meisten in Deutschland geplanten Tennis-Events aufgrund der Coronavirus-Krise abgesagt worden. Für diese Saison sind neben Stuttgart noch WTA-Turniere in Köln, Berlin und Bad Homburg geplant. Bei den Herren stehen München, Stuttgart, Halle und Hamburg im Turnierkalender.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-761190/2