Stuttgart & Region

Kind auf Schulhof von Hund gebissen

american-bulldog-179677_1280_0
Symbolbild. © Leonie Kuhn

Stuttgart-Mühlhausen.
Ein Sechsjähriger ist auf einem Schulhof von einem freilaufenden Hund gebissen worden. Der Schuljunge spielte mit weiteren Kindern am Donnerstagmittag (9.2.) gegen 13.20 Uhr auf dem Schulhof der Mönchfeld-Schule, welcher an den Schlosspark Mühlhausen angrenzt. Als plötzlich ein freilaufender Hund aus dem Park auf den Schulhof sprang. Der Schuljunge rannte aus Angst davon, wurde aber vom Hund eingeholt und angesprungen, wodurch er zu Boden fiel. Der Hund packte den Sechsjährigen mit dem Maul am Arm. Der Junge erlitt einen Bluterguss.

Zeugen gesucht

Kurz darauf kam die Hundebesitzerin auf das Schulgelände und nahm ihren Hund wieder mit. Bei ihr befand sich noch ein zweiter, nicht angeleinter Hund. Die unbekannte Frau wurde beschrieben als 40 bis 50 Jahre alt. Sie war 170 bis 180 Zentimeter groß und schlank. Sie hatte schwarze, schulterlange Haare und trug eine neongelbe Jacke. Bei dem Hund, der den Jungen am Arm packte, handelt es sich vermutlich um eine amerikanische Bulldogge, rund 70 Zentimeter hoch, mit weißem Fell und braunen Flecken. Der Hund trug einen blauen Kälteschutz. Der zweite Hund, den die Unbekannte bei sich hatte, soll einem Boxer geähnelt haben. Er hatte braunes Fell, dass weiß/schwarz gestromt war und trug ebenfalls einen blauen Kälteschutz.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeihundeführerstaffel unter der Rufnummer +7118 9908 100 zu melden.