Stuttgart & Region

Kinder in Stuttgart sexuell belästigt: Zwei Männer vorläufig festgenommen

Handschellen Festnahme Polizei Polizist Haft Symbolbild Symbol symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Polizeibeamte haben am Dienstagnachmittag (07.06.) einen 58-jährigen Mann in Stuttgart-West festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, einen 13-jährigen Jungen sexuell belästigt zu haben. Wie die Polizei mitteilt, sprach der polizeibekannte Mann gegen 14.30 Uhr in der Bebelstraße einen 12-Jährigen und einen 13-Jährigen an. Im Laufe des Gesprächs soll er dem 13-Jährigen gesagt haben, dass er diesen unsittlich anfassen wolle. Die beiden Jungs rannten daraufhin weg. Sie vertrauten sich einem Zeugen an. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest und brachten ihn anschließend in eine psychiatrische Klinik.

Zu einer weiteren Belästigung kam es am Dienstag (07.06.) in der Kegelenstraße in Bad Cannstatt. Ein 60-Jähriger soll nach Angaben der Polizei gegen 15 Uhr vor einem dortigen Kindergarten onaniert haben. Alarmierte Polizeibeamte nahmen ihn kurz darauf vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten sie ihn wieder auf freien Fuß.

Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei zu Melden.  Im Fall in der Bebelstraße ist das Polizeirevier 3 Gutenbergstraße zuständig und unter der Rufnummer 0711 – 8990 3300 erreichbar. Im Fall in der Kegelenstraße ist das Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße 6 zuständig und unter der Telefonnummer 0711 – 8990 3600 erreichbar.