Stuttgart & Region

Kloster Lorch, Schloss Wäschenbeuren, Stauferfalknerei: Eröffnungswochenende am 3. und 4. Juli

Stauferfalknerei
Auch die Stauferfalknerei mit ihren tollen Shows öffnet am Samstag, 3. Juli, ab 15 Uhr ihre Türen für die Gäste nach der Corona-Pause. © Privat

Jetzt geht es auch in den Monumenten im Stauferland wieder los: Am Samstag, 3. Juli, öffnen die staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Kloster Lorch und die Burg Wäscherschloss. Die beiden geschichtsträchtigen Orte starten mit Aktionen – und mit einem gemeinsamen Ticket.

Im Kloster Lorch werden am Eröffnungswochenende die „Söldner zu Lorch“ unterwegs sein: Die Männer und Frauen in ihren mittelalterlichen Kostümen spielen überzeugend Lagerleben aus dem 12. Jahrhundert. Als Schwertkampfgruppe können sie ihre eindrucksvollen Waffen vorführen und erklären: Mittelalter zum Anfassen in der Staufergrablege. Um die Mittagszeit zieht die bunte Truppe durch die Klosteranlage - ein suggestiver Anblick. Ebenfalls am Samstag startet auch die Stauferfalknerei wieder mit ihrem Programm: Am Samstag und am Sonntag findet jeweils um 15 Uhr eine Flugschau mit den faszinierenden Greifvögeln statt.

Geöffnet ist das Kloster Lorch ab Samstag, 3. Juli, vorerst immer samstags und sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr. Für Gruppen und Schulklassen ist nach Absprache jederzeit auch eine Sonderöffnung möglich. „In den Sommerferien wollen wir dann unsere Öffnungszeiten erweitern“, sagt Carola Fischer vom Klosterteam - und auch die Stauferfalknerei wird dann wieder länger zu sehen sein. Ebenfalls geöffnet ist der Klostershop mit seinem Angebot an kalten und warmen Getränken und, passend zum Sommer, natürlich mit Eis. Öffentliche Führungen werden noch nicht wieder angeboten, aber an allen Öffnungstagen können Gruppen individuell Führungen in Kloster Lorch buchen. Die Teilnehmerzahl bei den etwa einstündigen Rundgängen, die es zu verschiedenen Themen gibt, richtet sich nach der geltenden Corona-Stufe. Außerdem gibt es jetzt auch wieder Kombikarten zusammen mit der Burg Wäscherschloss und der Stauferfalknerei.

Denn auch auf der staufischen Burg Wäscherschloss öffnet sich am Wochenende wieder das große Burgtor: „Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, dass wir endlich wieder Gäste in der Burg begrüßen dürfen“, sagt Krisztina Mutter, die neue kommissarische Verwalterin der Burg. Am Eröffnungswochenende wird in der Burg jeweils am Samstag und am Sonntag eine Schlosscard unter den Gästen verlost, die beide Monumente, Kloster Lorch und Burg Wäscherschloss, besuchen: Die Schlosscard enthält 24 Eintrittskarten und öffnet damit die Tore von 24 Monumenten der staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im ganzen Land. Um an der Verlosung teilzunehmen, muss man sich nur an der Burgkasse melden. Außerdem werden unter den Gästen, die den Weg vom Kloster Lorch zur Burg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt haben, Freikarten für das Wäscherschloss verlost. Burg Wäscherschloss ist samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr für den freien Rundgang durch die Burg geöffnet. Führungen werden vorerst nicht angeboten.

Öffnungszeiten Kloster Lorch

Ab Samstag, 3. Juli 2021: Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr. Für Gruppen und Schulklassen ist nach Absprache eine Sonderöffnung jederzeit möglich.

Stauferfalknerei: Greifvogelschau Samstag und Sonntag um 15 Uhr.

Preise Kloster Lorch: Erwachsene 6,00 €, ermäßigt 3,00 €, Familien 15,00 €

Kombiticket Kloster Lorch und Burg Wäscherschloss: Erwachsene 8,00 €, ermäßigt 4,00 €, Familien 20,00 €

Öffnungszeiten Wäscherschloss

Ab Samstag 3. Juli 2021: Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 17 Uhr, Freier Rundgang durch die Burg.

Preise Burg Wäscherschloss: Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 2,00€, Familien 10,00 €

Im Kloster Lorch und in Burg Wäscherschloss gilt die Corona-Verordnung des Landes. Es gilt eine strikte Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (medizinische Masken oder FFP2 Masken) für Gäste ab 6 Jahre. Außerdem muss der Abstand von 1,5 Metern zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und anderen Gästen eingehalten werden.

Die Gäste sind verpflichtet, beim Besuch ihre Kontaktdaten (Name und Vorname, Adresse und Telefonnummer sowie Datum und Uhrzeit des Besuchs) abzugeben. Wer den Ablauf erleichtern will, kann das Kontaktformular auf der Homepage herunterladen und es ausgefüllt zum Besuch mitbringen. In Kloster Lorch ist auch die Registrierung mit der Luca-App möglich.

Jetzt geht es auch in den Monumenten im Stauferland wieder los: Am Samstag, 3. Juli, öffnen die staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Kloster Lorch und die Burg Wäscherschloss. Die beiden geschichtsträchtigen Orte starten mit Aktionen – und mit einem gemeinsamen Ticket.

Im Kloster Lorch werden am Eröffnungswochenende die „Söldner zu Lorch“ unterwegs sein: Die Männer und Frauen in ihren mittelalterlichen Kostümen spielen überzeugend Lagerleben aus dem 12. Jahrhundert. Als

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper