Stuttgart & Region

Komplettsperrung der B10 in Richtung Esslingen bei Stuttgart-Wangen: Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von rund 28000 Euro

Stuttgart: Unfall auf der B10 mit drei Fahrzeugen- Mehrere Insassen wurden verletzt.
Ein Sachschaden in Höhe von zirka 28.000 Euro und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend (15.11.) gegen 19 Uhr auf der B10 bei Stuttgart-Wangen ereignet hat. Für die Dauer der Unfallaufnahme bishin zur Räumung und Säuberung der Straße war die B10 in Richtung Esslingen gesperrt. © SDMG / Boehmler

Ein Sachschaden in Höhe von zirka 28.000 Euro und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich laut einem Bericht der Polizei am Sonntagabend (15.11.) gegen 19 Uhr auf der B10 ereignet hat. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei befuhren die 27-jährige Fahrerin eines Smart und ein 44-jähriger Mercedes-Fahrer vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit hintereinander die B10 in Richtung Esslingen/Neckar. Nachdem die beiden Fahrzeugführer im Bereich der Überleitung zur B14 Richtung Fellbach mutmaßlich ein Fahrzeug verbotenerweise rechts überholten, wechselten sie unmittelbar danach auf den ganz linken Fahrstreifen, um ein weiteres Auto zu überholen. Hierbei verlor die 27-Jährige die Kontrolle über ihren Smart, kollidierte mit der Mittelleitplanke und anschließend noch mit dem ihr folgenden Mercedes. Aufgrund dieses Aufpralls schleuderte der Smart über alle Fahrstreifen nach rechts gegen die dortige Leitplanke und kam nach einem Überschlag auf dem Dach liegend zum Stillstand. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde auf der Gegenfahrbahn ein in Richtung Gaisburger Brücke fahrendes Auto leicht beschädigt.

Während der Unfallaufnahme und anschließender Säuberung der Fahrbahn durch eine Kehrmaschine war die B10 in Richtung Esslingen/Neckar bis gegen 22 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet, es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Zeugen, die insbesondere Angaben bezüglich der Fahrweise der beiden Unfallbeteiligten vor dem Verkehrsunfall machen können, bittet die Polizei, dass sie sich bei der Verkehrsunfallaufnahme unter der Rufnummer +4971189904100 melden.