Stuttgart & Region

Kreis Göppingen: 30-Jährige fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © Carsten Rehder

Göppingen (dpa/lsw) - Ein 46-Jähriger soll im Kreis Göppingen eine Frau mit massiver Gewalt misshandelt und ausgeraubt haben. Der Mann wurde in einem Hotel festgenommen und kam unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. 

Der mutmaßliche Täter hatte die 30-Jährige demnach über das Internet kennengelernt und mit ihr erotische Dienstleistungen vereinbart. Diese habe er jedoch bei einem Treffen am Montag vor einer Woche nicht bezahlen können. Der 46-Jährige sei daher zunächst wieder gegangen.

In der Nacht kehrte er den Angaben zufolge jedoch zurück. Nach Betreten des Zimmers der Frau habe er sie sofort bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und gefesselt. Er nahm laut Polizei Bargeld und die Mobiltelefone der Frau an sich. Als die 30-Jährige wieder zu Bewusstsein gekommen sei, habe sie sich befreien und die Beamten verständigen können.

© dpa-infocom, dpa:210803-99-690231/2