Stuttgart & Region

Kundgebung "Unsere Stadt hat Querdenken satt" am Samstag (22.01.) in Ludwigsburg

Ordnungsamt und Polizei bei einem Protest
Ordnungsamt und Polizei bei einem Protest. © pixabay

Am Samstag, den 22. Januar um 15 Uhr findet in Ludwigsburg am Marktplatz eine Kundgebung unter dem Motto "Unsere Stadt hat Querdenken satt" statt. Ludwigsburg will mit den Grünen, SPD und deren Jugendorganisationen, Linke, Teachers for future, dem Gesamtelternbeirat (GEB) der Stadt Remseck und anderen Organisationen eine Gegendemo zu den "Spaziergängen" veranstalten. Das teilte die GEB Remseck mit. 

"Offene und sichere Schulen sind für unsere Remsecker Schüler und Schülerinnen notwendige Voraussetzungen für durchgängige und erfolgreiche Bildungsbiografien", heißt es in der Mitteilung. Im Zuge dieser Pandemie sei es eine riesige Herausforderung für alle Beteiligten, Schulen offen und sicher zu halten bzw. gute Wege für die Gewährleistung der schulischen Bildung zu finden.

Die GEB Remseck nehme wahr, dass die Politik in Deutschland um gute Lösungen ringt, während auf der Straße bei Demos und sogenannten „Spaziergängen“ gegen die Corona-Maßnahmen versucht wird, ein gegenteiliges Bild zu erzeugen. "Diese Anti-Corona-Demonstrationen erzeugen in verschiedener Hinsicht ein Zerrbild unserer Gesellschaft", heißt es.

Aufruf zur coronakonformen und friedlichen Veranstaltung 

Mit der Veranstaltung soll ein Beitrag dazu geleistet werden, diesem Zerrbild etwas entgegenzusetzen. Es wird dazu eingeladen, sich coronakonform und friedlich an der Veranstaltung zu beteiligen und gebeten, einen Schal mit einer Länge von 1,50 Meter mitzubringen, damit mit An- und Abstand eine Menschenkette gebildet werden kann. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: