Stuttgart & Region

Ladung schlecht gesichert: Mann verursacht mehrere Unfälle auf A7

Blaulicht Polizei Polizeistreife Polizeieinsatz Polizeikontrolle Blaulicht Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner
Aalen - Neresheim.
Wegen mangelnder Ladungssicherung hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Samstagabend (29.2.) auf der Bundesautobahn 7 mehrere Unfälle verursacht. Das teilte die Polizei mit. Der Unbekannte war nach Angaben der Polizei gegen 21.15 Uhr auf der A7 in Richtung Ulm. Zwischen den Anschlussstellen Aalen-Westhausen und Aalen-Oberkochen verlor er wegen mangelnder Ladungssicherung zunächst eine Laderampe, die auf der rechten Fahrspur liegen blieb. Insgesamt vier nachfolgenden Pkw überfuhren die Rampe. Ein 27-jähriger BMW-Fahrer verlor nach dem Überfahren der Rampe kurzzeitig die Kontrolle über seinen Pkw und fuhr stieß gegen eine Mittelleitplanke. Der Gesamtschaden an den beteiligten Autos betrug 17 000 Euro.
Nach weiteren 7 Kilometer, zwischen den Anschlussstellen Aalen-Oberkochen und Heidenheim, verlor der unbekannte Fahrzeuglenker eine weitere baugleiche Laderampe, die ebenfalls auf der rechten Fahrspur liegen blieb. Auch diese Laderampe überfuhren insgesamt vier nachfolgenden Fahrzeuge. Der Gesamtschaden betrug hier insgesamt 900 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kirchberg unter der Telefonnummer 07904/94260 entgegen.