Stuttgart & Region

Lkw stößt mit Bus zusammen, B 29 stundenlang gesperrt

Polizei Kelle Halt Kontrolle symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Essingen (Ostalbkreis): Wegen eines schweren Verkehrsunfalls zwischen Essingen und Mögglingen musste die B29 am Mittwochmorgen gesperrt werden. Ein Omnibus und ein Lkw waren zusammengestoßen. Das teilte die Polizei mit. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand geriet ein Lkw gegen 9.40 Uhr aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur und streifte zunächst einen entgegenkommenden Mercedes-Sprinter. Danach prallte der LKW seitlich versetzt mit der Fahrerseite gegen einen entgegenkommenden Omnibus. Auf den Bus fuhr in der Folge noch eine VW Sharan-Fahrerin auf.

Der 52-jähriger Busfahrer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Drei Frauen im Alter von 24, 75 und 77 Jahren, die als Fahrgäste in dem Bus saßen, wurden durch den Unfall leicht verletzt. Sie wurden,ebenso wie die leichtverletzte 61-Jährige Sharan-Fahrerin und der leichtverletzte 54-Jährige Mercedes-Sprinter Fahrer, in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Zur ärztlichen Versorgung waren vier Rettungswägen und ein Notarztwagen im Einsatz. Nach jetzigem Stand wird der Sachschaden auf rund 125 000 Euro geschätzt.

Die B29 musste auf Höhe Essingen zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge bis 12.30 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.