Stuttgart & Region

Mann auf Friedhof niedergeschlagen und beraubt

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Stuttgart.
Drei Unbekannte haben auf einem Friedhof einen 44-Jährigen niedergeschlagen und beraubt. Der Mann durchquerte den Friedhof am Freitag gegen 23.45 Uhr auf dem Weg nach Hause. An einem Grab nahm er nach Polizeiangaben drei junge Männer war. Für den 44-Jährigen machte es den Anschein, dass die Männer dort Graffitis anbringen. Als er sie darauf ansprach, gingen die Jugendlichen unvermittelt auf den Mann zu und schlugen ihn zu Boden. Dort sollen sie ihr Opfer weiter ins Gesicht geschlagen und getreten haben.

Die Unbekannten raubten dem 44-Jährigen Armbanduhr, Mobiltelefon sowie Bargeld. Anschließend ging der Mann nach Hause und von dort in ein Krankenhaus. Nach der Entlassung erstatte er Anzeige bei der Polizei. Die drei jungen Männer konnte er nicht näher beschreiben. Offenbar waren alle dunkel gekleidet, einer sprach mit russischem Akzent. Zeugenhinweise nimmt das Raubdezernat (+49711/8990 5778) entgegen.