Stuttgart & Region

Mann bei Familienstreit erstochen: Verdächtiger stellt sich

Tödlicher Familienstreit in Mössingen
Einsatzkräfte sperren den Tatort im Landkreis Tübingen ab. Foto: Jürgen Meyer/dpa © Jürgen Meyer

Mössingen (dpa/lsw) - Ein 19-Jähriger soll in Mössingen (Landkreis Tübingen) seinen 37 Jahre alten Schwager erstochen haben. Nach Angaben der Polizei vom Montag floh der Verdächtige nach der Tat am Sonntag. Er stellte sich am Montagnachmittag aber der Polizei in Stuttgart und wurde festgenommen. Es soll sich um einen Syrer handeln. Dem Angriff war nach Polizeiangaben ein Familienstreit vorausgegangen.

Die Polizei war gegen 22.20 Uhr von Passanten alarmiert worden, die Hilferufe hörten und dann das Opfer auf der Straße liegend entdeckten. Trotz sofortiger notärztlicher Hilfe starb der Mann an den Folgen seiner Verletzungen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den Hintergründen und zum genauen Tathergang dauern noch an.

© dpa-infocom, dpa:211122-99-92257/5