Stuttgart

Mann fährt zwei Neunjährige an und flüchtet

Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Polizei hat einen 45-Jährigen in Stuttgart vorläufig festgenommen, der zwei Mädchen angefahren und Fahrerflucht begangen haben soll. Der Mann soll am Montagnachmittag eine rote Ampel ignoriert und die beiden neunjährigen Kinder angefahren haben, die gerade die Straße überqueren wollten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Eines der Mädchen wurde dabei schwer, das andere leicht verletzt. Rettungskräfte brachten beide Kinder in ein Krankenhaus.

Der Mann flüchtete vom Unfallort. Laut Polizei verfolgte ihn eine Zeugin und versuchte, ihn auf den Unfall anzusprechen, als dieser sein Auto stehen ließ und zu Fuß weiterging. Etwa zwei Stunden nach dem Unfall meldete sich der 45-Jährige auf einem Polizeirevier und gestand, den Unfall verursacht zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen, kurz darauf aber wieder freigelassen. Wegen des zunächst unbestätigten Verdachts, betrunken gefahren zu sein, musste der Mann eine Blutprobe abgeben.