Stuttgart & Region

Mann greift Rettungssanitäterin an

Krankenwagen Rettungswagen 112 DRK RTW Blaulicht Symbol Symbolbild
Symbolbild. © pixabay.com

Stuttgart. Ein bislang unbekannter Mann hat am Montag (13.08.) eine Rettungssanitäterin angegriffen. Grund für seinen Ausraster war wohl, dass der Motor des Einsatzfahrzeugs lief.

Der Vorfall ereignete sich gegen 15.15 Uhr in der Breitscheidstraße. Der etwa 65-Jährige ärgerte sich wohl darüber, dass der Motor des Rettungswagens lief. Obwohl die 26-Jährige versuchte, dem Mann zu erklären, dass dies während des Einsatzes notwendig ist, geriet der Mann in Rage. Er schlug auf die Sanitäterin ein und fügte ihr erhebliche Schmerzen hinzu. Außerdem behinderte er den laufenden Einsatz. Schließlich lief er davon. Die Rettungskräfte beendeten zunächst ihren Einsatz, dann erstatteten sie Anzeige bei der Polizei.

Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte einen brauner Teint, die Polizei schriebt, er war "vermutlich Deutscher". Er hatte kurzes, stoppeliges grau-weißes Haar, lediglich der Haarkranz war noch vorhanden und einen grauen Drei-Tages-Bart. Vermutlich ist er Gebissträger. Er hatte ein schlanke Statur, trug eine Capri-Hose und ein rotes T-Shirt. Er führte außerdem einen Jute-Beutel mit sich. Der Mann sprach mit schwäbischem Akzent. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier 3, Gutenbergstraße unter der Telefonnummer +4971189903300 entgegen.


Laufender Motor

"Rettungsfahrzeuge sind unter anderem mit verschiedenen technischen Geräten ausgestattet, die teilweise auch das Bordstromnetz belasten. Zur Absicherung der Funktionsfähigkeit, ist es teilweise notwendig den Motor laufen zu lassen, um das Risiko eines Totalausfalls zu minimieren", schreibt die Polizei.