Stuttgart & Region

Mann schlägt Partnerin und rammt ihr Auto

Faust Streit Kampf Symbol Blaulicht_0
Symbolbild. © Pixabay

Stuttgart. Ein 27-Jähriger hat versucht, seiner Partnerin die Handtasche klauen, schlug ihr auf den Kopf und rammte schließlich auch noch ihr Auto.

Der 27-Jährige hatte die Frau offenbar an ihrer Arbeitsstelle, einer Gaststätte in Stuttgart-Mönchfeld, aufgesucht und ihr Mobiltelefon verlangt - um dieses zu kontrollieren. Die Frau verweigerte das und verließ die Gaststätte. Sie ging zu ihrem geparkten Alfa Romeo, setzte sich hinein und legte ihre Handtasche auf den Beifahrersitz.

Der 27-Jährige versuchte offenbar, durch die noch geöffnete Fahrertüre an die Handtasche zu gelangen. Dabei schlug er mehrmals mit den Fäusten gegen den Kopf der Frau. Trotzdem gelang es der 34-Jährigen, ihre Tasche zu verteidigen. Sie schloss die Tür und flüchtete mit ihrem Auto. Auf der Fahrt in der Neckartalstraße verfolgte sie der Tatverdächtige mit seinem BMW der 1er-Reihe, dabei rammte er mehrmals den Alfa Romeo von hinten. In der Pragstraße bemerkte der 27-Jährige offenbar das Blaulicht der mittlerweile alarmierten Streifen, er wendete und flüchtete.

Polizeibeamte stoppten ihn wenig später in der Schönestraße und nahmen ihn vorläufig fest, sie beschlagnahmten Führerschein und Auto. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwarten nun Strafverfahren unter anderem wegen versuchten Raubes und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Polizeibeamte haben den Mann in der Nacht auf Freitag in der Schönestraße vorläufig festgenommen.