Tübingen

Mann soll auf 41-Jährigen eingestochen haben

Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler

Tübingen (dpa/lsw) - Ein 25-Jähriger soll in Tübingen mit einem Messer auf einen 41-Jährigen eingestochen haben. Das Opfer erlitt am Samstagabend schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik eingeliefert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der mutmaßliche Verantwortliche wurde während der Fahndung von einer Hundeführerstaffel gefasst.

Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen und sitzt den Angaben zufolge in Untersuchungshaft. Die Polizei hat die mutmaßliche Tatwaffe beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen. Die Hintergründe waren am Montagnachmittag noch unklar.