Stuttgart & Region

Mann stirbt nach Streit in Bad Cannstatt: Vier Tatverdächtige in Haft

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Nach dem gewaltsamen Tod eines 33-Jährigen Mitte April in Stuttgart, ist es der Polizei nun gelungen vier Tatverdächtige zu ermitteln. Laut bisherigem Ermittlungsstand soll ein Drogengeschäft im April zur Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten geführt haben. Im Verdacht stehen vier Männer im Alter von 19, 20, 21 und 28 Jahren. Die Männer sollen nicht nur die Tat am 14.04.22 begangen haben, sondern auch noch für weitere Straftaten in mehreren Ländern verantwortlich sein.

Den 21-jährigen Täter konnten französische Polizeibeamte bereits im Mai 2022 in Frankreich festnehmen. Seitdem befindet sich der Mann in Auslieferungshaft. Der 28-Jährige wurde indes in Portugal verhaftet und wurde mittlerweile an die Justizbehörden in Belgien übergeben. Stuttgarter Ermittlern und portugiesischen Behörden ist es Ende August gelungen, den 19-Jährigen festzunehmen. Er befindet sich derzeit in einer deutschen Justizvollzugsanstalt. Der letzte Komplize im Bunde konnte am Donnerstag (15.09.) in einem Hotel in der Nähe von Paris aufgespürt werden. Der 21-Jährige wurde ebenfalls verhaftet.