Stuttgart

Mann verpasst Bahn-Mitarbeiter Faustschlag in den Bauch

Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. © Jens Büttner

Stuttgart (dpa/lsw) - Ein Mitarbeiter der Bahn ist am Stuttgarter Hauptbahnhof von einem jungen Mann in den Bauch geschlagen worden, als er ihn vom Betreten einer S-Bahn abhalten wollte. Der 20-Jährige hatte nach Auskunft der Bundespolizei versucht, sich am Dienstagabend in eine S-Bahn zu zwängen, obwohl sich die Türen des Wagens bereits schlossen. Der für die pünktliche Abfahrt der Bahnen verantwortliche Mitarbeiter habe ihn daran gehindert. Er sei daraufhin von dem jungen Mann beleidigt, bedroht und mit der Faust in den Bauch geschlagen worden.

Der Bahn-Mitarbeiter wurde laut Bundespolizei bei dem Vorfall nicht verletzt. Der 20-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung rechnen.