Stuttgart & Region

Mann versucht Bahn-Mitarbeiterin auf Gleise zu stoßen

Polizei-Symbolbild
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach einer Fahrscheinkontrolle wollte ein Mann am Stuttgarter Hauptbahnhof eine Bahn-Mitarbeiterin auf die Gleise schubsen. Der 41-Jährige wurde festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ihm wird versuchte gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen.

Der Mann war am Montag in einem ICE von Mannheim nach Stuttgart ohne Fahrkarte unterwegs. Eine Streife der Bundespolizei wartete deswegen am Hauptbahnhof in Stuttgart auf den 41-Jährigen, um seine Personalien aufzunehmen. Auf dem Bahnsteig beleidigte er die Beamten und versuchte, eine unbeteiligte Mitarbeiterin der Deutschen Bahn auf die Gleise zu stoßen. Die 57-jährige Frau konnte das jedoch verhindern.

Die Beamten fesselten den Mann und brachten ihn zur Dienststelle. Dort fanden sie bei ihm mehrere Rucksäcke sowie ein Smartphone. Sie beschlagnahmten die Sachen als mutmaßliches Diebesgut. Der Verdächtige sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft.