Stuttgart & Region

Mann will Streit schlichten und wird schwer verletzt

Blaulicht Rettung Unfall Rettungsdienst Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gaby Schneider
Stuttgart-Mitte.
Beim Versuch, einen Streit zu schlichten, ist ein 50-Jähriger am Montagabend (24.02.) schwer verletzt worden. Ein 37-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. Das gaben die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizei Stuttgart am Dienstagnachmittag (25.02.) bekannt. Demnach war es am Montag gegen 20 Uhr vor einem Lebensmittelmarkt an der Kronenstraße aus bislang unbekanntem Grund zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 37-Jährigen und einem weiteren Mann gekommen. Als der 50-Jährige versuchte, den Streit zwischen den beiden zu schlichten, wurde er von dem 37-Jährigen angegriffen und offenbar verletzt. Der Tatverdächtige flüchtete anschließend, Polizeibeamte konnten ihn jedoch in der Nähe des Tatorts festnehmen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den schwer verletzten 50-Jährigen und brachte ihn in ein Krankenhaus. "Der deutsche Tatverdächtige wird im Laufe des Dienstags (25.02.2020) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt", heißt es in der Pressemitteilung.