Stuttgart & Region

Maskierter Mann im Discounter verbreitet Schrecken

Blaulicht Symbol Symbolbild Einbrecher Einbruch
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Aalen. Plante er einen Überfall und hatte kurz zuvor Gewissensbisse? Ein maskierter Mann in einem Discounter gibt der Polizei zur Zeit Rätsel auf.
Am Mittwoch kurz vor 22 Uhr  kam es in einem Discounter in Ilshofen zu einem ungewöhnlichen Vorfall.Laut Polizeimitteilung erkannte eine Mitarbeiterin an der Kasse des Discounters, wie ein Kunde aus dem Verkaufsraum zu ihr in Richtung Kasse lief, gleichzeitig eine schwarze Sturmhaube aufsetzte und seine Hände in die Jackentaschen steckte. Der Mann ging aber anschließend an allen Kunden im Kassenbereich vorbei und begab sich wortlos vor den Markt.
Eine Mitarbeiterin verschloss darauf sofort die Eingangstür und alle Personen, die sich noch im Markt befanden, schlossen sich im Mitarbeiterbereich ein. Der maskierte Mann hielt sich noch mehrere Minuten vor dem Markt auf und wollte diesen auch wieder betreten. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung.

Laut Polizeiangaben wurde sofort nach dem Mann gefahndet, auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Die Suche blieb aber erfolglos. Ein junges Paar hatte den Mann offenbar kurze Zeit zuvor in der Backwarenabteilung des Marktes beobachteten, wie er sich dort bereits die Sturmhaube aufgesetzt und diese dann jedoch wieder abgenommen hatte.
Der maskierte Mann war etwa 30-35 Jahre alt und wurde als hellhäutig und auffallend groß, mindestens 190 cm beschrieben. Er hatte lockiges Haar und trug eine blaue-schwarze Jacke / Parka, eine schwarze Hose, schwarze Schuhe sowie eine schwarze Sturmhaube.