Stuttgart & Region

Maskierter Mann raubt Tankstelle in Schwäbisch Hall aus - derselbe Täter wie in Backnang?

Hubschrauber Polizeihubschrauber Vermisst Vermisstensuche Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

EIn Maskierter Mann hat am Samstagmorgen (18.07) die Tankstelle im Egerländer Weg in Schwäbisch Hall überfallen.

Wie die Polizei mitteilt, betrat der Maskierte gegen 04.30 Uhr die Tankstelle und forderte unter Vorhalt einer schwarzen Pistole die Herausgabe von Bargeld. "Schlussendlich nahm sich der Unbekannte selbst das Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro aus der Kasse und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung", so die Polizei.

"Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen und einem Polizeihubschrauber führte bislang nicht zur Festnahme des Täters."

Personenbeschreibung

Der Täter sprach laut Polizei mit osteuropäischem Akzent, war ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, hatte dunkle Augen und war mit einem hellgrauen Kapuzenpullover, einer engen Comouflagehose, einer Baseballmütze mit schwarzem Schild, schwarzen Handschuhen und schwarzen Nike Sportschuhen bekleidet. Maskiert war der Täter mit einer schwarzen Mund-Nase-Maske. Die Beute stopfte er in einen mitgeführten orange/schwarzen Rucksack.

Die Personenbeschreibung ähnelt, bis hin zur Kleidung, auffällig der des Unbekannten, der am Dienstagabend (14.07.) eine Tankstelle in Backnang-Waldrems überfallen hat. "Es handelt sich dabei möglicherweise um den selben Täter", so ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Aalen auf Nachfrage. Dies sei aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

Die Tat in Schwäbisch Hall wurde laut Polizei von einer Überwachungskamera aufgezeichnet, die Auswertung der Aufnahmen dauere noch an. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Tel. 0791/ 4000, entgegen.