Kriminalität

Mutmaßlich gefälschte Potenzmittel in Wohnung entdeckt

Polizei
Ein LED-Leuchtkasten hängt an einem Polizeirevier. © Jan Woitas

Stuttgart (dpa/lsw) - Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Stuttgart haben Ermittler rund 500 Tabletten beschlagnahmt, bei denen es sich um gefälschte Potenzmittel handeln könnte. Der 62 Jahre alte Bewohner soll die Tabletten illegal aus dem Ausland eingeführt und anschließend verkauft haben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Der polizeibekannte 62-Jährige sei bei der Durchsuchung am Mittwoch vorläufig festgenommen worden, kam dann aber wieder frei. Ein Zeugenhinweis und anschließende Ermittlungen der Kriminalpolizei hätten die Beamten auf die Spur des Mannes geführt.