Stuttgart & Region

Nach Corona-Absage wird in Stuttgart ein «wirtuelles Weindorf» aufgebaut

Ein Gast trinkt aus einem Weinglas
Ein Gast trinkt aus einem Weinglas. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Jens Kalaene

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach der Absage des traditionellen Stuttgarter Weindorfs wegen der Corona-Pandemie wollen Weinliebhaber mit Veranstaltungen im Netz und zu Hause feiern. Zwei Tage vor dem offiziellen Auftakt bauen Zimmermänner und Weindorf-Wirte auf dem zentralen Schillerplatz heute eine Weindorf-Laube auf. Von hier aus soll bis zum 6. September ein Programm ins Internet übertragen werden - «wirtuell» und allabendlich von 18.00 bis 19.00 Uhr, wie es der veranstaltende Verein Pro Stuttgart mitteilte. «Die Zuschauer können es sich daheim gemütlich machen und sich dazu mit Unterstützer-Paketen ausstatten», bieten sie an. «So bringen wir ein bisschen Weindorf-Gefühl in die Wohnzimmer, Gärten oder Weinkeller.»

Im vergangenen Jahr hatten noch fast 130 Lauben ihre Gäste empfangen und Wein ausgeschenkt. Wegen der Pandemie fällt das Fest erstmals in 43 Jahren aus.