Stuttgart & Region

Nachbarschaftsstreit ums Grillen eskaliert

Blaulicht Polizei
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © dpa

Leonberg.
Ums Grillen ist in Leonberg (Kreis Böblingen) ein Streit zwischen Nachbarn entbrannt. Dabei bedrohte ein 26-Jähriger laut Polizeiangaben vom Montag eine Bekannte seiner Nachbarin mit einer Schusswaffe.

Der Konflikt zwischen einer Anwohnerin und der Nachbarsfamilie soll bereits eine Woche lang geschwelt haben. Am vergangenen Sonntag sei die Kontroverse laut Polizei dann eskaliert, als sich eine Bekannte der Anwohnerin einmischte. Daraufhin beleidigte sie der 26-jährige Nachbar und bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Die Anwohnerin konnte die Situation jedoch beruhigen.

Nachdem sich die Streitparteien bereits in ihre Häuser zurückgezogen hatten, alarmierte die Bekannte die Polizei. Die rückte mit mehreren Streifenwagen an und beschlagnahmte eine Schreckschusswaffe, die ihr die Familie ausgehändigte. Dem 26-Jährigen droht eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung.