Stuttgart & Region

Nachts in der S3 nach Winnenden: Mann besprüht Schulklasse mit Pfefferspray

Pfefferspray symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Adobestock/ Jevgenij

Ein bislang unbekannter Mann hat eine Schulklasse am Montag (26.07.2021) gegen 23.45 Uhr in einer S-Bahn der Linie S3 mit Pfefferspray angegriffen und mehrere Personen verletzt.

Wie die Bundespolizei berichtet waren 19 Schülerinnen und Schülern und zwei mitfahrende Lehrkräfte mit der S3 unterwegs zu einer Nachtwanderung in Winnenden, als der Unbekannte am Stuttgarter Hauptbahnhof zustieg. Der Mann habe sich in die Nähe der Klasse gesetzt und sei nach einigen Minuten aufgestanden sein und habe plötzlich das Pfefferspray hervorgeholt.Nachdem er damit die Schulklasse attackierte, flüchtete er offenbar am Haltepunkt Sommerrain aus der S-Bahn. Die Geschädigten alarmierten die Polizei, die den Tatverdächtigen aber trotz sofoertiger Fahndung nicht mehr antrafen.

Zwei Lehrkräfte und vier Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 15 Jahren wurden bei dem Vorfall leicht verletzt und mussten wegen Reizungen der Schleimhäute und Atemwege durch hinzugerufene Rettungskräfte versorgt werden. Zwei Schüler und eine Schülerin in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und bittet Zeugen um Hinweise.

Der Täter war der Zeugenbeschreibung nach etwa 20 Jahre alt, 175 cm groß, schlank und hatte schwarze Locken. Zur Tatzeit trug er einen Fischerhut der Marke Adidas, große schwarze Kopfhörer sowie einen roten Kapuzenpullover. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11 / 87 03 50 zu melden.