Zauberkunst

Nachwuchszauberer kennt nicht alle Tricks: Zu seinem Glück

Nachwuchszauberer
Maurice Grange, Zauberkünstler, bei einer Choreografie-Probestunde. © Valeria Nickel

Stuttgart (dpa/lsw) - Nachwuchszauberer Maurice Grange aus Stuttgart lässt sich selbst gerne von anderen verzaubern. «Was mich fasziniert, ist, dass ich nach vier Jahren selbst noch von vielem verblüfft bin und nicht weiß, wie es geht», sagte der 18-Jährige. Seitdem er 14 Jahre alt ist, trainiert er regelmäßig Zauberkunststücke.

Grange belegte im Oktober - noch vor seinem 18. Geburtstag - den ersten Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Zauberkunst, in der Sparte Manipulation. In dieser magischen Disziplin geht es um Kunststücke mit kleineren Gegenständen, die viel Fingerfertigkeit erfordern. Damit qualifizierte sich Grange automatisch für die Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst 2024.