Stuttgart & Region

Passant beraubt und zusammengeschlagen

Blaulicht Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Stuttgart-Mitte.
Zwei 29 und 60 Jahre alte Männer haben zusammen mit einem unbekannten Komplizen am Donnerstagabend (15.12.2016) am Leonhardsplatz einen 19-Jährigen geschlagen und beraubt.

Die drei Männer sprachen den 19-Jährigen gegen 22.20 Uhr an, zogen ihm einen 50-Euro-Schein aus der Jackentasche und behaupteten, es handele sich um Falschgeld. Als das Opfer den Geldschein zurückverlangte, schlugen die drei Männer auf ihn ein, bis er zu Boden ging. Anschließend flüchteten zwei der Tatverdächtigen in eine nahegelegene Gaststätte, der dritte rannte Richtung Hauptstätter Straße weg.

Die beiden Tatverdächtigen wurden von den alarmierten Polizeibeamten in der Gaststätte vorläufig festgenommen, sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der Unbekannte war etwa 170 Zentimeter groß, hatte eine schlanke Statur und einen Bart. Er trug eine graue Mütze, dunkle Jeans und einen weißen Pullover. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.