Stuttgart & Region

Polizei-Einsatz am Katharinenhospital: Bomben-Entschärfungsteam gibt Entwarnung

Bombenalarm am Katharinenhospital - Entschärer vom LKA vor Ort - alles abgesperrt
Aktueller Einsatz am Katharinenhospital. © 7aktuell.de | Alexander Hald

Wegen einem herrenlosen Koffer hat es am Freitagabend (11.03.) einen größeren Polizeieinsatz am Katharinenhospital in Stuttgart gegeben. Ein Bomben-Entschärfungsteam des Landeskriminalamts (LKA) hat mittlerweile Entwarnung gegeben: "Gerade jetzt gibt der Entschärfer durch, dass der Koffer leer sei", sagte ein Sprecher der Polizei Stuttgart gegen 18.15 Uhr auf Nachfrage unserer Redaktion.

Klinik und Straßen wieder freigegeben

Die Polizei hatte zuvor den Eingangsbereich des Klinikums und die Kriegsbergstraße sowie angrenzende Straßen abgesperrt. "Diese Maßnahmen sind jetzt beendet", so der Sprecher. Alle abgesperrten Bereiche seien wieder freigegeben.

Die Klinik hatte den Trolley gegen 15 Uhr der Polizei gemeldet, nachdem sich trotz einer Durchsage kein Besitzer zu erkennen gab. Einer Pressemitteilung zufolge sei der Koffer zuvor dem Pförtner der Klinik aufgefallen. Das Gepäckstück soll demnach längere Zeit neben dem Haupteingang gestanden haben.

"Wir haben uns dann entschlossen, die Entschärfer vom LKA anzufordern", so der Polizeisprecher am Abend gegenüber unserer Redaktion. Die Experten hätten den Koffer dann geröntgt, und dabei festgestellt, dass darin nichts zu finden sei.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: