Stuttgart & Region

Polizei erwischt verkabelten Führerscheinprüfling

Führerschein_0
Symbolbild. © ZVW/Gülay Alparslan

Leonberg.
Einem Führerschein-Betrüger-Duo sind Ermittler des Polizeireviers Leonberg am vergangenen Montag (2.12.) auf die Schliche gekommen. Zuvor hatte eine Fahrschule der Polizei den Hinweis gegeben, dass ein 42-jähriger Führerscheinanwärter die theoretische Prüfung unbedingt ablegen wollte - und zwar auf Deutsch, obwohl er kein Deutsch sprach. Zur Prüfung sei dann aber ein 47-Jähriger mit den Ausweispapieren des 42-Jährigen erschienen, so die Polizei. Als der 47-Jährige sich dann noch auffällig bei der Prüfung verhielt, schritten die Beamten ein. Sie stellten fest, dass der 47-Jährige vollständig verkabelt war und per Funk mit einer weiteren Person kommuniziert hatte. Die Ermittlungen zu dem bislang unbekannten Hintermann dauern noch an.