Stuttgart & Region

Polizei-Kontrolle in Stuttgart-Süd: Mit 116 km/h durch die 50er-Zone

Polizei Kelle Halt Kontrolle Polizeikontrolle Blaulicht Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Polizei hat am Mittwoch (23.03.) auf der B14 in Stuttgart-Süd im Bereich des Johannesgrabentunnels und in der Böblinger Straße Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei stellten die Beamten zahlreiche Verstöße fest.

Überholverbot kontrolliert

Ein Schwerpunkt der Aktion lag zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr auf der Überwachung des Überholverbots von Radfahrern in der Böblinger Straße. Dabei wurden laut einer aktuellen Mitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart elf Autofahrer festgestellt, die sich nicht an das Überholverbot hielten.

Im Baustellenbereich beim Johannesgrabentunnel überwachten die Beamten zwischen 14 Uhr und 16 Uhr noch die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit des stadteinwärts fahrenden Verkehrs. "Am Ende hatten sie bei 50 Fahrern Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Diese müssen nun teilweise mit einem empfindlichen Bußgeld sowie Punkten in Flensburg rechnen", heißt es im Polizeibericht.

Bei 14 Fahrern drohen darüber hinaus Fahrverbote. Das schnellste gefahrene Fahrzeug hatten die Polizeibeamten, bei erlaubten 50 km/h, mit 116 km/h gemessen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: