Stuttgart & Region

Polizei schnappt drei mutmaßliche Drogendealer

police-378255_640_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Stuttgart. Die Polizei hat am Dienstag (21.03.) drei mutmaßliche Drogendealer in Stuttgart geschnappt. Alle drei Tatverdächtigen werden im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter vorgeführt. Zwei der Männer wurden bei Kontrollen ertappt, der dritte wurde in seiner Wohnung festgenommen.

Den ersten Tatverdächtigen machte die Polizei bei einer Verkehrskontrolle auf der B 27 dingfest. Sie kontrollierten gegen 19.40 Uhr in der Freihofstraße einen 23-Jährigen. Dieser flüchtete plötzlich zu Fuß, konnte jedoch kurz darauf festgenommen werden. Auf der Flucht war der Mann offenbar mehrere Beutel Kokain losgeworden. Nach der Festnahme durchsuchte die Polizei die Wohnung des Mannes. Sie beschlagnahmten weiteres Kokain und Dealergeld.

Ein weiterer Tatverdächtiger ging der Bundespolizei am Dienstagabend bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof ins Netz. Sie hatten den 29-Jährigen gegen 22.50 Uhr am Querbahnsteig kontrolliert und bei ihm über 30 Gramm Marihuana gefunden. Der Tatverdächtige hat offenbar keinen festen Wohnsitz und ist bereits mehrfach wegen Drogendelikten aufgefallen.

Marihuana, Amphetamin, Ecstasy

Beamte des Rauschgiftdezernats nahmen am Dienstag schließlich einen 48-Jährigen in seiner Wohnung in Bad Cannstatt fest. Sie durchsuchten seine Wohnung und beschlagnahmten dabei rund 500 Gramm Marihuana, Amphetamin, Ecstasy-Tabletten, mutmaßliches Dealergeld und weiteres Drogenzubehör.